Testspiel verloren

Am Mittwoch hatte Kenn die Truppe vom SKV Bitburg zu Gast um im ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison die Form zu prüfen. Eine gute Gelegenheit um das seit einigen Wochen trainierte Läufersystem unter Wettkampfbedingungen zu testen. Zuspieler Marcel, der in der jüngsten Vergangenheit auf das neue System eingestellt wurde, durfte als erster Zuspieler ran und konnte gleich im ersten Satz beweisen, dass er sich in den letzten Monaten enorm verbessert hatte. Kenn ging in Führung und musste diese erst kurz vor dem Satzball durch Unkonzentriertheit an die Bitburger abgeben. Letztlich ein knappes, unglückliches Ende, der erste Satz ging mit 24:26 verloren. Im zweiten Satz wurde fast komplett durchgewechselt, Icke ersetzte Marcel im Zuspiel, Konni und der von der Verletzung erholte Philipp standen auf dem Feld. Auch Neuzugang Stefan durfte zum ersten mal als Außenangreifer ran. Lediglich das Trikot von Kenn fehlte ihm noch. Weniger gut eingespielt gab es im zweiten Satz viele Stellungsfehler. Die Laufwege waren noch nicht ganz klar und alles wirkte etwas unkonzentrierter. Dazu kam eine schwache Ballannahme. Die Quittung dafür war, dass Bitburg den zweiten Satz gewinnen konnte und in der überhitzten Kenner Halle die Vorentscheidung mit dem 0:2 klar machen konnte. Der neue Kenner Trainer Jürgen konnte mit der Spielweise in Satz zwei nicht zufrieden sein und stellte wieder die Mannschaft aus dem ersten Satz auf. Die starken Bitburger, die mit Sergej, Roman und Eduard drei Spieler vom luxemburgischen Zweitligisten VB Echternach aufs Feld brachten machten es den Kennern schwer. Endlich wurde aber konzentriert gespielt und Kenn konnte mit ein wenig Glück die Partie noch einmal spannend machen, Satzgewinn und 1:2. Im vierten Satz wieder die Truppe aus Satz zwei, die ihre Sache jetzt deutlich besser machte. Die Laufwege waren besser drin und die Blocksicherung funktionierte endlich, unglücklich dann aber Matchball für Bitburg und die 1:3 Niederlage nachdem man den Satz mit 23:25 verloren hatte.

Danke an die Bitburger für das Spiel, wir sehen uns bestimmt bald wieder.

Comments are closed.